WLANThermo Mini v2

 

Im Grunde genommen ist das immer noch eine Mini bei der sich der Bereich Pitmaster geändert hat und zusätzlich eine Schnittstelle für eine Add-On Platine geschaffen worden ist.

Das kann die Mini v2:

  • SMD-Aufbau
  • Bis zu 10 Messfühlern bilden den Messeingang und werden parallel erfasst und verarbeitet.
  • Zwei voneinander unabhängige Pitmaster verarbeiten die Daten zur Steuerung von 12V Lüfter (aktive Belüftung der Glut), 5V Servomotoren (Zuluft Klappen) oder 230V SSR Relais (z.B. Sous Vide Heizung).
  • Per USB WLAN Adapter werden diese Daten ins WLAN Netz übermittelt. Dies ermöglicht somit auch eine online Programmierung, Steuerung und Plot Darstellung.
  • Ein 2,8“ Touch-Screen Display ermöglicht die Ergebnisdarstellung von allen 10 Messfühlern, WLAN Einstellungen und Regelung von bis zu zwei Grills vor Ort.
  • Ein Summer auf der Platine dient zur Alarmierung bei Über- bzw. Unterschreitung der eingestellten Grenzwerte.
  • Die Alarme können über das Display quittiert werden.
  • Die Mini v2 arbeitet mit einer 5V Spannungsversorgung (entweder über ein Netzteil mit Micro USB Anschluss oder mit einer Powerbank)
  • Zwei starke Magneten lässt sie an allen magnetischen Untergründen sicher haften.
  • Die Mini V2 kann mit einem 433 MHz Empfänger ausgerüstet werden. Funksignale eines Maverick Funkthermometer können empfangen und ausgewertet werden.
  • Die Add-On Platine ermöglicht eine Messung bis zu 1000 Grad. Zum Einsatz kommen hier bis zu2 Messfühler auf Basis eines Thermoelements vom Typ-K.

Schaltplan

Aufbau

Add-On

Mit Hilfe der Add-On Platine können zusätzlich 2 Thermoelemente als Messfühler verwendet werden.

Der Typ des Thermoelements wird durch die bestückte Variante des MAX31855 und der Buchse bestimmt, üblich ist Typ-K.